Orientierung am Gutachterausschuss

Logo Sachverstaendiger Hermanns

Köln-Langenfeld-Düsseldorf und Umland

Die Orientierung am Gutachterausschuss – ein Muss für jeden Gutachter

Bei der Erstellung eines Verkehrswertgutachtens nach § 194 BauGb obliegt dem Gutachter die Verpflichtung zur sogenannten „Modellkonformität“.

Unter diesem Begriff verstehen wir die Aussage bzw. Verpflichtung, ein Gutachten so zu erstellen, wie es der jeweilige Gutachterausschuss in seinem Zuständigkeitsbereich vorgibt, bzw. auf welchen Grundlagen dieser sich in seiner Arbeitsweise orientiert.

Zum Hintergrund

Die Notare sind verpflichtet, den örtlichen Gutachterausschüssen eine Abschrift ihrer notariell beurkundeten Grundstückskaufverträge zuzusenden. Somit gehen alle Kaufverträge über die im Zuständigkeitsbereich des jeweiligen Gutachterausschusses gelegenen Grundstücke bei diesem Gutachterausschuss ein. Der Gutachterausschuss wiederum wertet die Daten aus und ermittelt somit aktuelle Zahlen, Daten und Fakten für seinen jeweiligen Zuständigkeitsbereich.

Ziele und Inhalt der Auswertung durch den Gutachterausschuss

Die Auswertungen und Zielsetzungen der Kaufpreissammlung umfassen beispielsweise 

• die Ermittlung von Umsatzzahlen (Geldumsatz, Anzahl der Verträge)

• die Erarbeitung von Aussagen zur Preisentwicklung auf der Grundlage der statistisch gesicherten Durchschnittspreise und Preisindexreihen

• die Festlegung durchschnittlicher Lagewerte (Bodenrichtwerte)

• die Ableitung von Faktoren für die marktgerechte Verkehrswertermittlung von Grundstücken 

Die Ergebnisse dieser Auswertungen dienen dem Gutachter somit neben der Orientierung an Gesetzen und Verordnungen sozusagen als „Leitlinie“ für eine sach- und zeitorientierte Wertermittlung. So muss er beispielsweise bei der Festsetzung des sogenannten „Sachwertfaktors“ für Ein- oder Zweifamilienhäuser die entspr. Modellparameter des Gutachterausschusses zugrunde legen. Auch dies verstehen wir wie bereits erwähnt unter „Modellkonformität“.

Fazit

Die Orientierung an den Parametern des Gutachterausschusses ist für den Bewertungs-sachverständigen unerlässlich.  Die entsprechenden Angaben dienen vielfach zur besseren Einschätzung der Marktlage und helfen, das Geschehen auf dem Grundstücksmarkt transparent zu machen.